Rückzugsorte – Eine künstlerische Intervention von Mara Marxt Lewis und Tyler Lewis

Call for Objects

Wir alle brauchen immer wieder einen Rückzugsort, einen Ort der Entspannung, einen Ort zum langsamen Ausatmen, einen Ort, der uns ruhen lässt, an dem wir uns sicher und aufgehoben fühlen. Wie aber können solche Orte gestaltet sein? Was bedeuten Rückzug, Ruhe, Sicherheit eigentlich?

Dieser Frage geht das Künstlerinnenehepaar Mara Marxt Lewis und Tyler Lewis diesen Sommer in einer künstlerischen Intervention im Lendhafen nach. Sie werden Ideen und Vorstellungen von Zufluchtsorten erforschen und sichtbar machen. Ein Element der Intervention wird sich in einer Art Bibliothek/Sammlung mit Büchern, Texten, Gegenständen und Symbolen befassen, die als Repräsentationen der Themen Zuflucht/Ruhe/Rückzug fungieren.

 

Wir laden Sie/dich ein, Teil dieser künstlerischen Arbeit zu werden!

 

Dafür bitten Mara Marxt Lewis und Tyler Lewis um Ihren/deinen Beitrag. Erbeten sind Objekte aller Art (Bücher, Wortspenden, Objekte, Gedanken, Vorgefundenes oder Gesammeltes, Altes oder Neues,…), die für Sie/dich persönlich für das Thema stehen.

Mara Marxt Lewis und Tyler Lewis werden diese Gegenstände in ihre Arbeit einbeziehen. So werden unterschiedliche Vorstellungen sichtbar gemacht und Besucher*innen des Lendhafens können während der Dauer der Installation sowohl an der Erschaffung ihres eigenen Rückzugsorts mitwirken als auch erkunden, was Ruhe, Rückzug, Wohlbefinden für andere bedeuten.

Die Lendhauer freuen sich auf zahlreiche Beiträge!

Für Rückfragen steht Claudia Isep (claudia@lendhauer.org) gerne zur Verfügung.

Digitale Objekte können ebenfalls unter der genannten Mail-Adresse eingereicht werden.

 

Persönlich nehmen wir deine/Ihre Gegenstände sehr gerne im Rahmen unserer Veranstaltungen (25.5., 26.5., 7.6., 22.6., 23.6., 5.7., 6.7., 7.7., jeweils ab 17:00) und nach Vereinbarung (claudia@lendhauer.org) im Lendhafen entgegen.