ARBACIA LIXULA

Eröffnung: 1. Juni 2012, 19:00

Intervention von Markus Wilfling, kuratiert von Nora Leitgeb

Im Anschluss an die Eröffnung: Konzert von Emilio Sandmann Online Orchestra

Markus Wilflings Skulpturen rütteln an unseren eingeübten Wahrnehmungsmustern, erzeugen Staunen oder Irritation und ermöglichen eine Reflexion eingeübter Sichtweisen und das oftmals mit Witz und Ironie. Im Lendhafen weckt Markus Wilflings ortsspezifischer Eingriff zum einen ein richtiges „Urlaubsfeeling“, passend zu warmen Sommerabenden am Wasser, zum anderen aber verstört er und zeigt auf, dass auch hinter der schönen Oberfläche die blanke Gefahr lauern kann.

Markus Wilfling verwendet als Ausgangspunkt seiner Arbeiten vielfach reale Objekte aus unserem Alltag, die er wenig verändert in neue Zusammenhänge setzt. Verstörend wirkt es auf den gewohnten Blick, wenn Bänke oder Badewannen im Untergrund versinken, Türen oder Fenster sich dort auftun, wo sie gar nicht hingehören oder ein Schatten des Grazer Uhrturmes (Kulturhauptstadt Graz 2003) plötzlich als dreidimensionale greifbare Kopie des Originals am Schlossberg thront. Die umgeformten aus ihrer Alltäglichkeit gerissenen Dinge lösen Staunen und Irritation aus und doch sind sie in ihrer ursprünglichen Form klar zu erkennen. Andernorts verändern Spiegel das Raumgefühl, wobei sich die Spiegelungen manchmal doch als echte Nachbauten entpuppen.

Foto: Gerhard Maurer

Emilio Sandmann Online Orchestra

Ein virtuelles Orchester, dessen Musiker sich über myspace kennenlernten, ihre Tonspuren via Web zusammenführen und so gemeinsam Musik machen. Mittlerweile sind 14 Songs und Instrumentalnummern entstanden, die auf der CD „XOT MUSIK“ (Label: Sexy Weekend Records) und, wie die Single „PETER PAN“, auf FM4 zu hören sind. Live im Lendhafen präsentieren die Orchestermitglieder Gernot Fischer-Kondratovitch (Vocal, Git, Akkordeon) und Alessandro Vicard (Kontrabass, Electronics, DrumSamples) auch brandneue Songs von der neuen Emilio-Sandmann-CD, die gerade aufgenommen wird.

Foto: Gerhard Maurer