IRWIN: NSK Passamt

Eröffnung: 6. August 2010, 19:00

im Anschluss: DJ Field Agent Slow Learner

Hinter dem 1983 gegründetenKollektiv IRWIN verbergen sich die fünf Künstler Dušan Mandic, Miran Mohar, Andrej Savski, Roman Uranjek und Borut Vogelnik. Sie arbeiten in unterschiedlichen Bereichen, von Malerei über Bildhauerei bis zu Installationen und Projekten im öffentlichen Raum. Ihre Aktionen, Performances und Rauminstallationen bedienen sich der Bildsprache totalitärer Regime und vergangener Kunstströmungen.

Foto: Gerhard Maurer

Sie begründeten im ehemaligen Jugoslawien gemeinsam mit anderen künstlerisch aktiven Gruppen die Vereinigung NSK – Neue Slowenische Kunst mit. 1992 wurde der NSK State in Time gegründet, der „erste globale Staat des Universums“, ein globaler Staat ohne Territorium und Grenzen. Im Rahmen von Ausstellungen eröffnen Botschaften, Konsulate und Passämter des NSK Staates, der bereits einige Tausend Bürgerinnen und Bürger hat. Im Lendhafen hat IRWIN ein NSK Passamt errichtet, in dem man im August 2010 gegen eine geringe Gebühr Pässe des NSK Staates erwerben konnte. Die Pässe schauen täuschend echt aus und es wird berichtet, dass zu jener Zeit als Jugoslawien zerfallen ist, NSK-Bürger manche Grenzwachen mit ihren NSK-Pässen täuschten.

www.nskstate.com

Field Agent Slow Learner ist einer der vielen Künstlernamen von Falko Teichmann – einem Berliner Subkultur-Aktivisten, Sänger, DJ, Booker und Veranstalter. Neben seinen zahlreichen künstlerischen Projekten (The Crack-Up Collective, The Sighs, White Buildings, Nightwood…) ist er hauptsächlich bekannt als eine Hälfte des Veranstalter-Duos „Goldmund“, mit dem er unter anderem eines der visionärsten Underground-Festivals im Berliner Umland kuratiert hat und damit eine wichtige Schaltstelle innerhalb der experimentellen Berliner Subkultur darstellt. Seine DJ Sets als Field Agent Slow Learner verschmelzen „ethno-delische“ Field Recordings, zeitlose Drones, kosmischen Jazz und zeitgenössischen kalifornischen lo-fi Psychedelic.

Foto: Gerhard Maurer